deutsch     русский    

Interkulturelle Tage von 13.10 bis 29.10.2012

14.10.2012 ab 16.00 Uhr
Eröffnung der Ausstellung : “Moskau. 200 Jahre  
Borodinoschlacht.”
Wiesenstraße 13, Siegen

23.10.2012 ab 16.00 Uhr
Tag der Märchen
Lesung und Theateraufführung.
Wiesenstraße 13, Siegen

25.10.2012 um 19.00 Uhr
“Marc Chagall. Französischer Künstler aus Russland”.
Dia-Show und Lesung aus seiner Autobiographie.
AWO-Zentrum in Geisweid, Am Sohlbach

Moskau. 200 Jahre Borodinoschlacht

Im Rahmen der Interkulturellen Tage in Siegen präsentierte das Russisch- Deutsche Kulturzentrum eine Ausstellung zum 200-jährigen Jahrestag der Schlacht von Borodino. Diese berühmte Schlacht zählte rund 250 000 Soldaten, hunderttausende Opfer und war eine der bedeutendsten und blutigsten Schlachten der Napoleonischen Kriege. Mit dieser Schlacht hat die Russische Katastrophe für Napoleon begonnen, nur zwei Jahre später sind die russischen Truppen in Paris einmarschiert.

Da die ausführlichsten und ergreifend beschriebenen Szenen aus diesem Krieg in Leo Tolstois Roman „Krieg und Frieden“ (1868) festgehalten sind, hat Elena Gross, die Vorsitzende des Vereins, die Ausstellung mit den Auszügen aus diesem Roman eröffnet. Es wurde aus Alexander Puschkins „Eugen Onegin“ (1833) und dem berühmten Gedicht „Borodino“ (1837) von Michail Lermontov vorgelesen, damit die Besucher sich die Geschehnisse dieser Zeit bildlich vorstellen konnten. Während des Vortrages wurde das berühmte „Borodinoer Brot“ verabreicht, das nicht nur mit seinen Entstehungslegenden in Verbindung steht, sondern auch die Menschen im zeitgenössischen Russland an die Ereignisse dieser Schlacht erinnert. Die Besucher hatten die Möglichkeit, sich die zahlreichen Bücher, Abbildungen des Schlachtfeldes, Miniaturfiguren der russischen und französischen Soldaten und einige Alltagsgegenstände aus dieser Zeit in einer von Elena Müller meisterlich gestalteten Ausstellung anzuschauen. Die Alltagsgegenstände wurden mit freundlicher Unterstützung von Waldemar Weber bereitgestellt.

Unter den Gästen war  Integrationsratvorsitzende Pilar Mesa Navarro anwesend. Einige Siegener waren von der Arbeit des Kulturzentrums sehr überzeugt und meldeten sich für den Russischkurs, der ab 6. November unter der Leitung von Svetlana Weber in den Bibliotheksräumen des Vereins wöchentlich stattfinden wird.

Abschließend sang Svetlana Ochs ein Lied mit dem Titel „Lange, lange her“, die Gäste kosteten russische Spezialitäten und tranken Tee aus Samowar.

Tag der Märchen

Der 23. Oktober 2012 war der Tag der Märchen bei Litera e. V.. Kleine und große Zuschauer hörten Ernst Theodor Amadeus Hoffmanns Märchen vom "Nussknacker und Mausekönig". Gelesen wurde das Märchen von Ines Römhild. Einige Musikstücke aus Tschaikowskis weltberühmter Vertonung des Märchens pointierten die Lesung. Ein ganz besonderer Höhepunkt für die Zuhörer war das Stück "Der Tanz der Zuckerfee". Die 13-jährige Mascha Kulikov spielte dieses Stück life am Klavier.

Im Anschluss daran führten die Kinder der Kindertheatergruppe, unter der Leitung von Tamara Gross, das Märchen „Vom Fischer und dem Fischlein“ auf. Die Fabel des gedichteten Märchens hat der russische Dichter Alexander Puschkin aus dem deutschen Märchen „Von dem Fischer und seiner Frau“ von den Gebrüdern Grimm entnommen."

Alle Anwesenden hatten viel Freude mit dem dargebotenen Programm und liesen sich von den Märchen verzaubern.

Marc Chagall. Dia-Show und Lesung aus seiner Autobiographie

AKTUELLES

Programm für 2014
mehr...
Buchpräsentation
am 23.02.2014
mehr...
Neuerwerbungen
Genius Loci und andere Bücher
mehr...